Thailand 2004

Von Phi Phi nach Phuket

Ich bin gestern gegen mittag von Phi Phi losgefahren und direkt nach Phuket uebergesetzt. Dort gibt es auch eine Shanti Lodge! und ich muss sage diese uebertrifft die in Bangkok um Laengen. Es ist eine ganze Anlage mit Pool, Whirlpool, Fischteichen und gemuehtlicher Dekoration.
Da es erst vor 2 Jahren aufgemacht hat, ist es in einem Top-Zustand. Die Leute sind super relaxend und das Essen ist klasse.
Leider ist es etwas auserhalb von Phuket City und darum ist es eni wenig Aufwand in die Stadt zu kommen. Aber da ich ja nur eine nacht hier bin, hatte ich nicht das Beduerfnis nach Rummel und Bars.
Die naechsten Tage werde ich nicht zum E-Mailen und schreiben kommen, denn:

ICH GEHE 4 TAGE AUF EIN TAUCHBOOT!

Jawollll! 4 Tage tauchen, auf dem Boot wohnen, essen, schlafen und wieder tauchen! Und zwar geht es raus zu den Similan Islands. Dort sollen die besten Plaetze zum Tauchen sein. Bin tierisch gespannt wie das alles wird!
Danach geht alles ganz schnell. Komme am 08.03. wieder in Phuket an und dann bleib ich eine oder zwei Naechte wieder in der Shanti Lodge und dann geht’s nach Bangkok und am 12.03. fliege ich dann nach Vietnam.

@Tam: Du kannst also deine Familie schon einmal warnen, dass ich tatsaechlich am 12.03. in Hanoi sein werde. Ich geb dann die Adresse meines Hotels der Backpackers dann an die weiter.

Jau. Das war’s schon mal in aller Kuerze, da nicht viel passiert ist.
Greez
Toby, TobSe, Tobias, Kuddl

Standard
Thailand 2004

Wieder “NUR” Tauchen!!!

Also der Reihe nach!
29.02.04 war gestern und Das geschah:
Um 8.00 bin ich an die Tauchschule gekommen un wir sind rausgefahren an 2 Felsen ziemlich genau zwischen Phi Phi und Lanta. Die Spots heissen Hin Daeng und Hin Muang. Da die so weit weg sind. Mussten wir mit dem Speedboot dorthin fahren. Deshalb war der ganze Trip auch etwas teurer, als die Spots um Phi Phi herum. Aber es hat sich gelohnt!!
Nach gut einer Stunde auf nen sehr holprigen Ritt dorthin sind wir dann ins Wasser. Sabrina aus Frankreich war mein Buddy. Bei Hin Daeng waren wir die ersten und einzigen, da die Boote aus Lanta noch nicht da waren. Es gab keinerlei Stroemung und die Sicht war PERFECT: min. 20-25 Meter.
Nachdem wir eine Weile um das Riff herum getaucht sind und haben wir uns auf die Lauer gelegt. Das fand ich echt bloed, da das Riff echt herrlich war! Undglaubliche Farben und herrlich viele Fischschulen. Manche Fische haben anscheinend auch Schulpflicht.
Aber das waretn hat sich gelohnt! Das erste Highlight war ein ca. 1,5 Meter langer Leopardenhai. Der lag einfach auf dem Grund und hat sich nicht geregt. Herrlicher Anblick allerdings.Auf einmal ist ein Manta aus dem Blau des Meers aufgetaucht. RIESIG das Viech. Und unglaublich prachtvoll und maestaetisch! Er hat aber recht schnell abgedrecht,da zwei Idioten aus Holland direnkt auf ihn zugeschwommen sind und ihn vertrieben haben.
Nun ja, wird waren sowieso schon recht knapp an Luft, und so mussten wir auch raus.
Der zweite Tauchgang an Hin Maung waraenlich. Wieder wunderschoene Korakallen und einen herrlichen Blick auf viele Fische. Ausserdem komm ich immer besser in Schwung mit meinem Auftrieb und ich kann die Aussicht viel besser geniesen. Nach ca. 30 Minuten hab ich einen Manta entdeckt! Er schwamm direkt auf unsere 3er Gruppe zu und hat sich nicht aus der Ruhe bringenlassen. Knapp 2 Meter vor uns hat er sich auf die Seite gelegt und ist ueber uns hinweg geschwebt!!! Wahnsinn! Maximal 50 cm ueber uns schwamm ein Manta mit ca. 5 Metern Spannweite! Undglaublich. Alleerdings haben unsere Luftblasen ihn wohl vertrieben,denn er ist recht schnell wieder verschwunden. Kurzdrauf hat der Divemaster ins Blaue gezeigt. Ein Wahlhai. Zwar nur ein kleiner, so um die 4-5 Meter. Er war recht weit weg. Wir haben versucht ihm den Weg abzuschneiden. Aber ist uns entkommen. Ich habe nicht sehr viel von ihm gesehen. Aber beeindruckend war es trotzdem. Etwas enttaeuscht haben wir uns dann auf den Rueckweg gemacht. Und wir haben noch 4 weitere Mantas gesehen. Aber alle haben ungefaehr 15 Meter vor uns gedreht. So konntenwir immer nur die Siluetten sehen. Aber es war herrlich. Auf dem Weg zum Safty Stop kam wieder einer. Prachtexemplar sag ich nur. Und das Ding war wohl neugierig! Es ist 10 Minuten um uns herrum geflogen (so richtig schwimmem ist dasnicht!) und wir waren mitten drin! Wahnsinn!
Der Tag hat sich richtig gelohnt! Unglaublich.

Heute,01.03.2004, War ich auf einem weiteren Tauchboot. Wir sind zuerst ans Wrack King Cruiser gegangen, dann an “Anemonie Reef” und am Schluss noch zum “Shark Point”, der seinen Namen von den Felsen hat, diewie eine Haiflossen aus dem Wasser ragt.
Die Kurzfassung dieser Tauchgaenge ist:
Heute war die Zeit genau zwischen Vollmond und Halbmond. Deshalb gab es dort ueberhaupt keine Gezeiten. Somit war die Sicht bei 30 Metern und Null Stroemung!!! Hey, ich kann euch sagen, die Tauchspots sind Klasse! Die See war so ruhig schonlangenicht mehr und wir waren wieder die Ersten am Wrack!! Ich kauf den Film vom heutigenTauchgang und ihr werden Augen machen!!!! Fische, Fische, Fische!! Super Klasse(mir gehen langsam aber sicher die Superlativen aus!).
Mit Sonnenbrand und einem 45 Meter Grinsen im Gesicht sitz ichals am PC und schwaerm euch vor!!
Mehr gibt’s morgen, denn da mach ich einen auf Relaxed und werde euch weiter tolle Neuigkeiten schreiben.
Greez Toby, TobSe, Tobias, Kuddl

Standard
Thailand 2004

Kayak und Phi Phi

Gestern, also am 27.02., war ich auf einer Ganztagestour mit dem Kaya. Eigentlich hab ich gedacht, dass es ganz nett waere ein paar andere nette Leute kennenzulernen, aber es hat nicht sollen sein! Wir waren zu dritt, und die anderen 2 waren ein Paerchen aus Bangkok, die kein English konnten! Toller Start. Nach ne Ewigkeit auf der Ladeflaeche eines Pick-Ups kamen wir dann an die Kayakstation. Dort waren auch keine weitern Touristen, und somit war unsere Gruppe komplett.
Zuerst sind wir auf eine kleine Insel gebootet. Dort waren dann wieder Touristen. Und anscheinend alle aus Schweden. Krass. Die Insel ist super kleine und hat nur 3 Straende. SIe heisst Hong Island. Und Hong bedeutet so viel wie Zimmer. Denn auf der einen Seite gibt es eine Lagune, die Flut mit Wasser gefuellt ist. Aber da die Insel deshalb bekannnt ist, kommen viele Boote dort hin, und die Touristen kreigen die Lagune gar nicht zu sehen. Wir sind mit unseren Kayaks allerdings reingepaddelt. Herrlich!! Rings herum Regenwald und Mangroven!! Wirklich toll! Danach gabs Mittagessen. Auch sehr lecker und herrlich scharf. Nach ein bissln Schnorcheln, was nicht seh prickelnd war, gings dann mit dem Boot wieder Richtung zurueck. Wir haben dann noch eine Tour mit dem Kaya durch einen Canyon gemacht! Wirklich wundervoll. Hier waren es eigebntlich nur 2 Gruppen, die wir getroffen haben. Also ziemlich einsam.
Ca. 50 Meter hohe Felswaender links und recht. Dann wieder Mangrovenwaelder auf der einen oder anderen Seite. So sind wir ca. 3 Stunden gepaddelt. dDanach zurueck auf den Pickup und nach Krabi!
Dann hab ich gepackt und ein Bierchen in der Crazy Bar getrunken. Die Thais kannen mich dort schon, und so war es ein sehr herzlicher Abend.

Heute hab ich mir dann eine Faehre geschnappt und bin auf Phi Phi. Verrueckt. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es hier jemals einsam war. Die Komplette Mitte der Insel ist ein einziger grosser Weinachtsmarkt mit Staenden und Laeden. Ueberall Massage und Bars! Ausserdem viel zu viele Leute. Aber ich denk heute abend geht hier richtig die Post ab und ich hab auch Bock auf ein bisschen zappeln. @Robbe: APACHE-BAR!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ausserdem hab ich Gavin und seine Freundin zufaellig getroffen. Aber die waren gerade auf dem Weg zum Boot und dann weiter nach Malaysia. So hat’s nur fuer einen kurzen Chat gereicht.
Morgen werde ich einen Tauchtripp mit 2 Tauchgaengen unternehmen. Mal sehen wie das wird. Iss zwar etwas teuer, aber 60 Euro sind immnoch im Rahmen.
Tags drauf werde ich vielleicht nocheinmal Tauchen und dann wohl am King Cruiser. @Robbe: AETSCH!

So langsam werd ich hungrig und brauch was zu Essen.
Lasst’s euch alle gut gehen.
Greez
Toby, TobSe, Tobias, Kuddl

Standard
Thailand 2004

Wieder relaxed …

Nachdem ich gestern aus dem Internet-Office raus bin, hab ich mir ne schnuckelige Bar gesucht und ein Bierchen getrunken. Da bin ich mit vier Thailandern ins Gespraech gekommen, die gerade aufgehoert hatten Live Musik zu spielen. Die haben mich auch noch auf ne Party in ne andere Bar eingeladen. Eigentlich wollte ich nicht dort hin, aber irgendwann hab ich mich doch aufgerafft. Wahrscheinlich war ich noch nicht muede genug und wollte noch ein paar Bierchen drinken. Die Bar heisst “Crazy Bar” und war nur ein Blocks um die Ecke. Als ich dort eintraf haben die Jungs dort schon Live gespielt. So alles Moegliche gecovert. Ich wurde dann auch noch von der Saengerin begruesst…. Sehr spassig, wenn die ganze Bar lacht und applaudiert … 😉
Am Nachbartisch sassen drei Oesterreicher und zu denen hab ich mich dann gesellt. Das restliche Publikum war rein Thai. Sehr angenehm. Die Band war klasse und die Biers auch. Einen Tisch weiter wa ne Gruppe junger Thais, die Geburtstag feierten.
Alles in Allem als dann doch noch ein guter Abend. Heute jammen die jungs wieder in der ersten Bar und dort werd ich wohl auch hinkommen.
Morgen hab ich einen Kayak-Trip gebucht. Wird den ganzen Tag dauern und wir fahren auf ne kleine Insel raus. Bin mal heftigs gespannt was dabei rauskommt.

Nuja, allen Gut!!

Tobias, Toby, TobSe, Kuddl

Standard
Thailand 2004

Vom Paradis in die Hoelle

Aber fangen wir mit dem Positiven an!
Ich bin jetzt Advanced Diver!!!
Ich habe nach meinem freien Tag doch noch auf Ko Tao den Advanced Diver gemacht. Nun darf ich zumindest mal auf 30 Meter tauchen und dort gebt es doch einiges mehr (Meer) zu sehen. Die Tauchgaenge haben immer mehr Spass gemacht und ich bin weiter mitten drin.
Der Hammer war der Nachttauchgang!! Die Farben sind total anderst und viel heller und bunter als wie (:-)) bei Tageslicht, es ist gespenstisch und man muss viel mehr aufpassen, dass man nicht gegen irgend so ne Koralle dotzt. Aber die nachtaktiven Viecher sind der Hammer. Es gab unglaublich viele Blau-gepunktete-Stachelrochen. Ausserdem sind 4 riesige Barracudas mit uns geschwommen und haben in unserem Licht nach Fressen Ausschau gehalten. Gar nicht so dumm die Fischlies!
Aber irgendwie hatte ich doch das Gefuehl, dass ich mal runter muss von der Insel und weiterziehen. Nach langen Ueberlegungen hab ich mich entschlossen, gleich auf die Westkueste von Thailand zu reisen und dort schoene Plaetze zu finden.
Aber leider hatte das einen 12 Stuendigen Reisemarathon als Vorraussetzung! Zuerst mit dem Boot ueber, Ko Phangan und Samui nach Suratthani. Dann mit dem Bus nach Krabi.
Nun sitz ich hier in Krabi, zahl fuer ein mittelpraechtiges Zimmer stolze 8 Euro und mir ist die Lust schon fast wieder vergangen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich wirklich morgen auf Phi-Phi gehen sol, denn es ist ja immerhin Hochsaison und dann ist die Insel proppen voll. Mal sehen. Werde morgen entscheiden, was ich denn nun unternehmen werde.

Gruesse
Euer Tobz, Tobias, TobSe, Kuddl

Standard
Thailand 2004

Haie, Barracudas und Schildkroete

Also nochmal von vorne.
Was macht man an seinem freien Tag?? Klar, ausschlafen. Aber laenger als 9.30 Uhr war nocht drin, denn es wird einfach zu warm. Aber was solls. Also rein in die Sandalen und ab auf Moped. mit dem Moped bin ich erst mal eine ganze Weile ueber die Insel geduest. Ist eigentlich gar nicht so schwer. Man muss nur den Schlagloecher folgen, dann weiss man, dass man auf der Strasse ist. Und das kann ganz schoen abenteurelich werden. Nachdem ich so meine Unterarme auf Krebsrotem Niveau hatt, dacht ich mir, dass es bestimmt noch besser geht. Also weiter in den Sueden der Insel und Flossen und Schlnorchel mieten. Die Miete fuer beides ist laecherlich. Beides fue nen ganzen Tag fuer schlappe 80 Euro.
Runter mit dem T-Shirt und rein ins Wasser. Mein Dive-Instructor meinte, dass man dort evtl/ auch Haie sehen kann. Ich habe dann dort vor Ort noch ne franz. Diver-Intructor(in) getroffen, und die meinte, dass man recht weit rauspaddeln muss.
Nach ca. 800 Metern ist das Wasser immer noch klar und so an die 10 Meter tief. Nachdem ich dann ne Weile gepaddelt hab wollte ich umkehren, da keine besondern Fische zu sehen waren.
Auf dem Rueckweg ist mir der erste Hai begegnet. Abgefahren! Ca. 1.5 lang und sieht aus wie aus dem Film. Ein Schwarz-Spitzen Hai (Black-Tip Shark).
Zuerst hab ich einen Schrecken bekommen, denn er ist so unverhofft aufgetaucht.
Aber ich bin ihm nichts desto Trotz nachgeschwommen und siehe da, die ganze Familie war versammelt. So an die 7 Haie rund rum. Klasse. Ich hab mich einfach an der Wasseroberflaeche treiben lassen und die Fische haben sich nicht stoeren lassen und sind ihrem Tagwerk nachgegangen.
Irgendwann, so nach ca. 1,5 Std. viel mir ein, dass ich ja noch meine Kamera (bis 5 Meter wasserdicht) am Strand hab. Also nix wie raus und das Ding holen.
Nunja, da hab ich dann bemerkt, dass ich ohne T-Shirt im Wasser war. Meine hintere Haelfe war etwas verbrannt. Aber was solls, T-Shirt an und zurueck ins Wasser.
Als ich nach langem Paddeln wieder an der Stelle war, ham mich die Haie wieder begruesst. Ich habe dann nen ganzen Film verschossen.
Weil wir gerade so gemuetlich umher schwammen, haben sich noch 10 Barracudas dazu gesellt. Auch herrliche Fische. Sehen auch ohne Butter und Zitrone recht ordentlich aus. Waren glaub ich Gelb-Schwanz-Barracudas. So ca. 60 cm lang und 10 cm Durchmesser. An die hab ich mich auch etwas naeher heran gewagt. Hoffe die Bilder werden was und die Fische kneifen nicht die Augen zu.
Das Sahnehaeubchen war dann noch eine grosse Schildkroete. Auf einmal hat sich unter mir ein Stein bewegt. Auf dem haben 2 Patrol-Fische geklebt. und schwobs kamen ein Kopf und vier Fuesse zu Vorschein. Es war ein herrlicher Anbilck. Ich bin so ca. 3 Minuten mit der Schildkroete mitgeschwommen, dann hab ich sie aus den Augen verloren.
Danach hatte ich den ganzen Abend ein riessen Grinsen im Gesicht. Einerseits aus Freude ob des Gesehenen anderenseits um das Brennen des Sonnenbrands zu ueberspielen.

Heute, 23.02., war der erste Tag vom Advanced Course. Nach der Theorie sind wir zu 2 Tauchgaengen (10 Meter und 14 Meter) raus mit dem Boot. Einen Navigationskurs und einen Naturkurs. Der erste war etwas langweilig, weil wir 50 Minuten mit dem Kompass auf und abgeschwommen sind. Auf der anderen Seite ist das auch mal ganz nuetzlich wenn man nicht nur den Flossen eines Instructors folgen will.
Der 2te Tauchgang war einiges besser. Wir sind in kleinen Gruppen los und hatten 40 Minuten Zeit, um einen grossen Felsen im Wasser zu tauchen. Es gab wieder die Ueblichen Fischleins. Aber nix besonderes. Aber es war herrlich Unterwasser einfach zu schauen und es zu geniesen.

Morgen machen wir 3 Tauchgaenge. Der erste ist ein Tieftauchgang auf 30 Meter, der zweite ein Fotografiekurs, und dann noch ein Nachttauchgang!
Beim ersten TAuchgang kann es sein, dass wir graue Riffhaie sehen. Das waere Klasse. Mal sehen!

Ansonsten ist alles beim Alten. Ich geniese, mein Sonnenbrand geht zurueck und meine Laue steigt und steigt!

Es gruesst euch ein gut gelaunter
Toby, TobSe, Tobias Kuddl

Standard
Thailand 2004

Offical certified Open Water Diver

Hallo zusammen,
Ja ich habe es endlich geschafft und habe meinen OPEN WATER DIVER in der Tasche!!
danke fuer den Applaus
Heute ist ein freier Tag und ich werde diesen nutzen um meinen Sonnenbrand zu pflegen und auszubauen! Es gibt tatsaechlich noch einige Stellen, die nicht rot sind!! Ausserdem gibt es hier in der Naehe eine Bucht, an der man anscheinend gut schnorcheln kann. Das werde ich auch ausprobieren. Ab morgen fang ich dann meinen Advanced Diver an. Ich bekomme ihn an der gleichen Schule einiges billiger, und ausserdem waere das dann vielleicht sogar der gleiche Instructor wie bisher auch. Zudem muss ich mich dann nirgends mehr um irgendwelche Einschraenkungen kuemmern. Ausserdem sind nette Leute dabei und ich habe bisher noch nicht das Beduerfnis, die Insel zu verlassen. Und da ich ja flexibel bin, kann ich einfach noch ein paar Tage laenger hier bleiben.
Gestern hatten wir unsere beiden Tauchgaenge auf 18 Meter!! Und ihr werdet es kaum glauben., Aber die Sicht war beim ersten Tauchgang HERRVORRAGEND!!!!! So viele lustige Fischleins, alles schoen bund und farben froh. Der Hoehepunkt war eine Seeschlange, die am Fuss eines Felsens entlang geschwommen ist. Und sie hat sich von uns auch nicht gross stoeren lassen! Ausserdem einige “Nemos”, Clownfische, Engelsfische. Leider aber keinen Triggerfish. Mist. Aber der wird schon noch kommen und soll sich ja hueten mich beissen zu wollen.
Aman ist heute weiter nach Samui. Aber wir werden uns wohl auf Phi-Phi wieder treffen . Mal sehen.

Jau, das war’s dann auch schon. Ich lass es mir weiter gut gehen und werde euch auch weiterhin mit Berichten quaelen 🙂
Greez
Kuddl, Tobias,Toby, TobSe

Standard